Teilnehmerfeld

Internationaler Herren-Wettbewerb (ITF):

Das Hauptfeld im Herren-Wettbewerb besteht aus 32 internationalen Profi-Weltrang­lis­ten­spie­lern. Davon sind 24 fest gesetzt, nämlich die ranghöchsten aus den erfahrungsgemäß etwa 300 bis 400 Spielern aus aller Welt, die sich für eine Teilnahme in Saarlouis bewerben. Die 8 weiteren Startpositionen im Hauptfeld werden gefüllt durch 8 Spieler, die aus einer Qua­­lifikationsrunde an den beiden ersten Tur­nier­­tagen hervorgehen. Dabei treten 48 Spieler ge­geneinander an, die ebenfalls aus der o.a. Mel­de­liste ausgewählt werden. Zusätzlich werden sei­­tens der Turnierleitung auch einige sogenannte „Wild­cards“ - eine Art Freilos - für hoffnungsvolle Nachwuchstalente vergeben. Davon profitierten in der Vergangenheit auch saarländische Spieler, die durch diese „Sonderzulassung“ die Ge­legenheit erhielten, Erfahrungen bei ei­nem in­ternationalen Profi-Turnier zu sammeln.

Sobald das 32er-Hauptfeld feststeht, beginnt am Diens­tag, 03.07.2018, der eigentliche Turnierwett­bewerb. Tag für Tag sondieren sich dann über Ach­telfinale, Viertelfinale und Halbfinale die beiden besten Spieler heraus, die am Sonn­tag, 08.07.2018, das Finalspiel bestreiten und um den Gewinn des gesamten Turniers kämpfen. Alle Infos finden Sie auch auf der ITF-Website.

Erläuterung:
Das Hauptfeld im Herren-Wettbewerb besteht aus 32 internationalen Profi-Weltranglistenspielern. Davon sind die o.a. 18 Spieler fest gesetzt, nämlich die in der Weltrangliste Bestplatzierten aus den ca. 400 Spielern aus aller Welt, die sich für eine Teilnahme in Saarlouis beworben haben (einsehbar unter www.itftennis.com). Die noch offenen, weiteren 14 Startpositionen im Hauptfeld werden gefüllt durch Spieler, die aus einer Qualifikationsrunde an den beiden ersten Turniertagen hervorgehen. Dort treten 48 Spieler gegeneinander an, die ebenfalls aus der o.a. Meldeliste ausgewählt werden. Zusätzlich werden seitens der Turnierleitung auch noch sogenannte „Wildcards“ - sozusagen „Freilose“ - für hoffnungsvolle Nachwuchstalente vergeben. Davon profitierten in der Vergangenheit insbesondere saarländische Spieler, die durch diese „Sonderzulassung“ die Gelegenheit erhielten, Erfahrungen bei einem internationalen Profi-Turnier zu sammeln. 

 

Pos. Land     Name Rang   Profil (ITF)
1. GER   Elmar EJUPOVIC 402   <<Profil>>
2. FRA   Jonathan KANAR 515   <<Profil>>
3. UKR   Artem SMIRNOV 538   <<Profil>>
4. GER   Louis WESSELS 563   <<Profil>>
5. HUN   Peter NAGY 580   <<Profil>>
6. ROU   Vasile ANTONESCU 614   <<Profil>>
7. RUS   Shalva DZHANASHIYA 632   <<Profil>>
8. RUS   Alexander IGOSHIN 645   <<Profil>>
9. CRO   Duje KEKEZ 649   <<Profil>>
10. GER   Paul WOERNER 653   <<Profil>>
11. RUS   Yan SABANIN 666   <<Profil>>
12. BEL   Maxime PAUWELS 676   <<Profil>>
13. GER   Dominik BOEHLER 719   <<Profil>>
14. GER   Christoph NEGRITU 723   <<Profil>>
15. FRA   Alexis GAUTIER 897   <<Profil>>
16. RUS   Philip DAVYDENKO 981   <<Profil>>
17. GER   Johann WILLEMS  1062   <<Profil>>
18. AUS   Matthew DELLAVEDOVA 1140   <<Profil>>
19. POL   Mateusz TERCZYNSKI 1247   <<Profil>>
20. LUX   Alex KNAFF 1287   <<Profil>>
21. ESP   Marco NEUBAU 1369   <<Profil>>
22. GER   Leonard VON HINDTE 1413   <<Profil>>
23. AUT   Daniel KOPEINIGG 1516   <<Profil>>
24. GER   Robert STROMBACHS 1546   <<Profil>>
25. FRA   Boris FASSBENDER 1865   <<Profil>>
26. BIH   Aziz KIJAMETOVIC     <<Profil>>
27. GER   Milan WELTE     <<Profil>>
28. GER   Nikolas WALTERSCHEID-TUKIC     <<Profil>>
29. GER   Tim HEGER     <<Profil>>
30. GER   Konstantin CUCKA     <<Profil>>
31. ARG   Gregorio CORDONNIER     <<Profil>>
32. LUX   Christophe NICKELS     <<Profil>>
               
alle Angaben ohne Gewähr

 




Deutsches Damen-Ranglistenturnier (DTB):

Deutsches Damen-Ranglistenturnier (DTB): Das Teilnehmerfeld im Damen-Wettbewerb besteht aus 10 Spielerinnen der deutschen Rang­liste. Das Da­menturnier innerhalb der „Saarland Open 2018“ beginnt am Freitag, 06.07.2018 (nachmittags, ab ca. 16:30 Uhr).

<<weitere Informationen finden Sie hier>>